Wir können noch viel mehr …

INFRASTRUKTUR

Um die Raffinerie zu betreiben, benötigen wir zahlreiche Nebenanlagen:

  • einen eigenen Hafen, über den Einsatzprodukte angeliefert und fertige Produkte auf die Reise zum Kunden geschickt werden
  • einen werkseigenen Bahnhof, über den wir Kunden per Eisenbahn-Kesselwagen beliefern
  • eine TKW-Füllstation, denn der größte Teil der fertigen Produkte verläßt unsere Raffinerie per Tankwagen, befüllt an unserer Riesen-Tankstelle
  • ein großes Tanklager, um Zwischen- und vor allem Endprodukte zu lagern - dafür verfügen wir über rund 70 Tanks verschiedener Größe

Außerdem betreiben wir Abgasreinigungsanlagen, eine Kläranlage, eine Werkfeuerwehr, das Fackelsystem und viele andere Einrichtungen, die Sicherheit und Umweltschutz gewährleisten.


Die Pipeline, die uns mit dem Rohöl aus Wilhelmshaven versorgt, wird übrigens von unserer Tochtergesellschaft NDO betrieben. Sie ist 140 Kilometer lang und bringt jährlich rund fünf Millionen Tonnen Rohöl zur Raffinerie - sicherer und zuverlässiger als per Tanker über die Elbe.

6

Anleger im firmeneigenen Hafen

32

olympische Schwimmbäder - Fassungsvermögen des größten Tanks

bis zu 600

Tank- und Kesselwagen können täglich befüllt werden