Betriebliche Booster-Kampagne läuft auf Hochtouren

Kurz vor Weihnachten verwandelte sich HOLBORNs Arbeitsmedizinischer Dienst – kurz die „MED“ –  wieder in ein betriebliches Impfzentrum. Zwei Mal die Woche bietet HOLBORN seitdem die Auffrischungsimpfung an, d. h. wer möchte, kann sich hier während der Arbeitszeit boostern lassen.

Bereits jetzt hat sich die Hälfte der HOLBORNER – in der MED oder auch außerhalb – die dritte Impfung geben lassen. Und die Nachfrage ist gerade im HOLBORN-eigenen Mini-Impfzentrum weiterhin hoch: Bis Ende Januar hat die MED noch einmal fast 80 Termine für die Auffrischungsimpfung vergeben, und auch für Februar sind weitere Termine geplant.

„Wie schon bei den ersten beiden Impfungen, ist auch die Booster-Quote bei HOLBORN super,“ sagt Katja Sass aus der MED. „Die Kollegen und Kolleginnen nehmen das Angebot, sich so unkompliziert boostern zu lassen, sehr gut an.“